CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Okulare – die kleinen Helfer für eine gute Sicht

OkulareOkulare sind das A und O, um eine gute Sicht mit dem Fernglas zu erzielen. Es gibt unzählig viele Okulare am Markt zu kaufen. Möchte man die Sterne beobachten, so sollte man sich ein anderes Okular zulegen, als wenn man auf die Jagd gehen möchte. Der Okular Test hat sich mit den verschiedenen Okularen auseinandergesetzt. Hier kann man sich über die unterschiedliche Funktion und Typen von Okularen informieren.

Okular Test 2018

Okulare – die Funktion

OkulareOkulare werden in unterschiedlichen Situationen verwendet. Manche Menschen beobachten damit die Sterne, während andere Menschen lieber Blumen in der Natur beobachten. Für eine enorme Vergrößerung eignet sich auch ein Monokular, welches häufig in Kombination mit Okularen gekauft wird.

Okulare finden sich auch in Feldstechern, welche häufig zum Jagen verwendet werden. Welches Okular man sich zulegen möchte, hängt davon ab, wofür es verwendet wird. Ein Vergleich der unterschiedlichen Marken und Modelle macht durchaus Sinn.

Okulare – unterschiedliche Typen

Heutzutage gibt es viele verschiedene Typen von Okularen zu kaufen. Jeder Okulartyp entspricht anderen Kriterien. Für welchen Typ man sich nun entscheidet, bleibt einem Selbst überlassen. Nicht jeder Mensch findet jedes Okular gleicht gut. Auch ist die Frage zu stellen, wofür man das Okular verwenden möchte.

Modell Hinweise
Kellner Okulare Dieses Okular besteht aus drei Linsen und findet sich häufig bei billigen Teleskopen. Das Gesichtsfeld beträgt etwa 45°, Farbfehler werden reduziert. Diesen Typ kann man billig in unterschiedlichen Geschäften erwerben.
Orthoskopische Okulare Dieses Okular eignet sich am besten, um feinste Details zu beobachten. Die Korrektur von Farbfehlern ist bei diesen Okularen sehr gut. Meist werden diese verwendet, um Planeten zu beobachten.
Plössl Okulare Es gibt zwei verschiedene Typen des Plössl Okulars. Ein 4-linsiges und ein 5-linsiges. Das Gesichtsfeld liegt bei 52 Grad und das Okular bietet eine sehr gute Schärfe. Auch die Farbtreue und das Einblickverhalten sind sehr gut. Dieses Okular ist das sogenannte Allround-Okular.
Erfle Okulare Dieses Okulare sind die ersten Weitwinkel Okulare. Sie besitzen sechs Linsen und ein Gesichtsfeld von bis zu 68 Grad. Einziger Nachtteil dieses Typs ist es, dass der Rand des Bildes meist unscharf wird. Dieser Typ wird hauptsächlich bei der Produktion von Feldstechern verwendet.
Nagler Okulare Diese bieten das größte Gesichtsfeld von bis zu 87 Grad an. Sie bestehen aus acht Linsen und weisen auch eine Schärfe am Bildrand auf. Dieser Typ wird meist als Teleskop Okular verwendet, um große Sternenfelder zu beobachten.
Zoom Okulare Dieses Okular wird hauptsächlich für die Beobachtungen der Natur verwendet. Die Preise für diesen Typen sind meist höher, als für andere Okulare.

Okulare – das Gesichtsfeld

Das Gesichtsfeld ist ein entscheidendes Kriterium beim Kauf eines Okulars. Das Gesichtsfeld wird in Grad angegeben und so gibt es Okulare von 45° bis 110° zu kaufen. Gemeint ist damit das Eigengesichtsfeld, welches schnell in die Irre führen kann. Denn das Eigengesichtsfeld ist nicht das Feld, welches man am Himmel sehen kann. Hier kommt es darauf an, welches Teleskop man verwendet. Die Möglichkeit der Vergrößerung hängt vom Brennwert ab. Je höher die Brennweite, umso höher die Vergrößerung. Berechnen kann man die Vergrößerung wie folgt: Man muss lediglich die Brennweite des Fernglases durch die Brennweite des Okulars teilen. Bei einer Brennweite von 2000mm und einem 25mm Okular, kann der zu beobachtende Gegenstand um das 80-fache vergrößert werden.

Okulare – das Zubehör

Neben dem Okular selbst gibt es einige Zubehörteile zu erwerben. Um das Okular vor Kratzern zu schützen, kann man sich einen Schutzdeckel oder eine Abdeckung zulegen. Die Okularabdeckung dient vor allem dem Schutz der Linse, während der Schutzring auch bei Beobachtungen das Okular optimal schützen kann. Außerdem können unterschiedliche Objektive gekauft werden, welche die Beobachtung unterschiedlicher Gegenstände gewährleisten. Um stets ein scharfes Bild zu sehen, kann eine Okularverlängerung verwendet werden. Möchte man sich Details eines Objektes ansehen, so kann der Vergrößerungsvorsatz behilflich sein. Damit lässt sich das gewünschte Detail um einiges größer darstellen. Je nach Vergrößerungsvorsatz sind unterschiedliche Werte möglich. Dieses wird einfach auf das Teleskop Okular aufgesetzt.

Okulare – der Kauf

Wer sich ein Teleskop Okular zulegen möchte, sollte sich im Internet umsehen. Man kann viele verschiedene Okulare kaufen, wobei die führenden Marken, wie

eine sehr große Auswahl bieten. Die Produkte kann man sich ganz einfach im Shop bestellen, sodass ein Versand bis vor die Haustüre durchgeführt werden kann. Es ist sinnvoll einen Preisvergleich der einzelnen Marken und Modelle durchzuführen, um garantiert günstig an sein Produkt zu kommen.

Tipp! Zubehör wie Okularabdeckung oder ein Okularauszug können direkt mit bestellt werden. Somit ist gewährleistet, dass die Teile auch zusammenpassen.

Was man beim Kauf eines Okulars beachten sollte:

Kriterium Hinweise
Brennweite Für astronomische Betrachtungen sind Okulare ein wichtiges Kaufkriterium. Sie sind für die Vergrößerung des Bildes verantwortlich. Diese ergibt sich durch das Teilen der Brennweite eines Fernrohrs durch die Brennweite des Okulars. Da nun aber die Betrachtung kleiner Kugelsternhaufen eine andere Vergrößerung benötigt, als beispielsweise große Galaxien, sind für die unterschiedlichen Objekte der Begierde auch entsprechend unterschiedliche Okulare erforderlich.

Deshalb sollte beim Kauf unbedingt die Brennweite des Okulars berücksichtigt und im Vorfeld klar sein, welches Okular für den gewünschten Einsatz erforderlich ist.

Gesichtsfeld Auch das Gesichtsfeld des Okulars sollte den eigenen Ansprüchen angepasst sein. Es ist ausschlaggebend für den Bereich, den man durch das Fernrohr oder Teleskop beobachten kann. Selbstverständlich sollte das Gesichtsfeld mit der Ausdehnung des zu beobachtenden Objekts “wachsen”, während ein eingeschränktes Gesichtsfeld bei der Fokussierung auf ein bestimmtes Objekt nicht als störend empfunden wird.
Schärfe Die Schärfe der Abbildung wird mit der Minimierung von Farbsäumen insgesamt besser. Hier punkten gute Okulare mit mehreren Linsen.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Okulartypen

  • Das Kellner Okular erzeugt Bilder von sehr guter Qualität in Verbindung mit Teleskopen mit einer langen Brennweite über F / 10. Zudem können sie mit einer guten Transmission überzeugen und haben teilweise ein Gesichtsfeld von 50 Grad. Sie sind preiswert und eigen sich als Einsteigergeräte.
  • Mit dem orthoskopischen Okular kann man perfekt feine Details beobachten und auch die Farbfehler-Korrektur ist lobenswert.  Das Okular ist von überzeugender Qualität bei einem recht niedrigen Preis. In der Planetenbeobachtung ist es absolut brauchbar.
  • Plössl Okulare sind äußerst vielseitig einsetzbar. Sie punkten in Hinsicht auf Farbtreue und Einblickverhalten. Auch die Schärfe überzeugt.
  • Das Gesichtsfeld des Erfle Okulars beträgt 65 bis 68 Grad. Damit eignet es sich hervorragend für den Outdoor-Einsatz.
  • Mit maximal 87 Grad verfügt das Nagler Okular über ein sehr großes Gesichtsfeld und überzeugt insbesondere mittlere Brennweiten betreffend.
  • Das Zoom Okular ermöglicht die Veränderung der Vergrößerung ohne Wechseln des Okulars und bietet einen guten Beobachtungskomfort.
  • Das Kellner Okular neigt teilweise zu Geisterbildern.
  • Das orthoskopische Okular verfügt nur über ein kleines Gesichtsfeld, was aber aufgrund der geringen Größe der Objekte nicht ins Gewicht fällt.
  • Der 4-linsige Typ der Plössl Okulare weist minimale Farbfehler auf, die aber beim 5-linsigen Typ nicht mehr auftreten.
  • Der unscharfe Rand des großen Gesichtsfelds stört zumindest beim Einsatz des Erfle Okulars in der Astronomie nur wenig.
  • Je nach Einsatz kann die Größe des Nagler Okulars als störend empfunden werden.
  • Das Gesichtsfeld des Zoom Okulars ist recht klein.

Okulare – das Fazit

Ob Monokular oder Okular – es gibt viele verschiedene Produkte am Markt zu kaufen. Welches Okular nun das richtige ist, hängt vom Einsatzbereich ab. Im Internet kann man sich ausführlich über die einzelnen Produkte informieren. Ein Vergleich der Preise macht durchaus Sinn. Ein Okularauszug oder eine Okularverlängerung kann helfen ein scharfes Bild zu erzeugen. Es ist durchaus sinnvoll sich mehrere Produkte vom gleichen Hersteller zu kaufen, da somit garantiert ist, dass die Produkte zusammenpassen. Um die Okulare optimal vor Kratzern zu schützen, sollte man darüber nachdenken, sich Schutzdeckel und Abdeckungen zu besorgen. Für welche Marke man sich entscheidet, bleibt jedem Käufer selbst überlassen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Zavarius Ferngläser – die richtige Technik für Sternenbeobachter
  2. TS Optics Ferngläser – mit herausragendem Preis-Leistungs-Verhältnis
  3. Sutter Ferngläser – der Partner für Jäger und Sportschützen
  4. Solomark Ferngläser – Teleskope und Ferngläser mit langer Tradition
  5. Orbinar Ferngläser – Teleskope und Zubehör zu fairen Konditionen
  6. NOCOEX Ferngläser – für jeden Geschmack und Bedarf
  7. Hooway Ferngläser – Marine-Ferngläser mit innovativen Funktionen
  8. Hilkinson Ferngläser – wasserdichte Monokulare und Ferngläser für Ihre Beobachtungen
  9. Gosky Ferngläser – viele Modelle Spektive für den Outdooreinsatz
  10. Anmual Ferngläser – kleines Angebot mit solider Technik
  11. No Name Ferngläser – gute Alternative zu teuren Markengläsern
  12. Canon Ferngläser – vom Digital-Experten für Naturliebhaber
  13. Augenmuscheln – was Sie über die kleinen Helfer wissen sollten
  14. Okulare – die kleinen Helfer für eine gute Sicht
  15. Stativadapter – kleine Teile mit großer Wirkung