Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Monokulare – die Fernrohre unter den Ferngläsern

MonokulareIm Online Shop gibt es eine Reihe von Ferngläsern, die allesamt als Binokulare verkauft werden. Das bedeutet, dass Sie mit beiden Augen durch Linsen schauen, um ein Objekt vergrößert sehen zu können. Ferngläser erlauben binokulares Sehen, während Fernrohre oder Spektive monokulares Sehen erlauben. Ein Monokular Fernglas ist daher ein Gegensatz, doch können Sie auch hiernach im Monokular Shop suchen. Was Monokulare in der Praxis bieten müssen und wann das Gerät als gutes Monokular gilt, zeigt Ihnen der folgende Monokular Test .

Monokular Test 2021

Das Leistungsmerkmal der Vergrößerung im Monokular Test

MonokulareDa es sich beim Monokular laut Erfahrungen und Bewertungen um ein einfaches Fernglas mit nur einem Fernrohr handelt, achten Sie beim Monokular Test auf ähnliche Werte, wie Sie diese auch beim Feldstecher Test finden. Das erste große Merkmal beim Monokular ist die Vergrößerung. Die Vergrößerung wird als Ziffer auf dem Monokular angegeben und gibt Ihnen an, wie groß das gesehene Objekt vergrößert wird.

Ferngläser haben eine Vergrößerung zwischen 8 und 10. Das würde bedeuten, dass bei einem Fernglas 10×42 ein Objekt auf 100 Meter so vergrößert wird, dass es aussieht, als wenn es 10 Meter vor Ihnen stehen würde. Größere Vergrößerungen werden meist nicht beim Fernglas genutzt, da die Einsatzgebiete nur beschränkt sind.

Beim Monokular sieht das anders aus. Monokulare können im Online Shop als Teleskope verkauft werden und besitzen in diesem Fall beispielsweise eine Vergrößerung von 100 oder 1.000. Die Vergrößerung ist aber bei einem normalen Monokular für die Jagd oder für das Wandern irrelevant. Hier setzen Hersteller beispielsweise auf folgende Werte:

  • 5×42
  • 8×20
  • 10×25

Diese Vergrößerungen werden von Herstellern, wie Yukon oder Zeiss genutzt. Zeiss verkauft das Zeiss Monokular 8×20 und das Zeiss Monokular 10×25, während Yukon das Model Yukon Ranger 5×42 anbietet und es zudem mit Nachtsicht und Wärmebild verkauft. Im Monokular Vergleich sind diese Modelle sehr billig zu kaufen. Möchten Sie ein Monokular besonders günstig kaufen, sollten Sie Angebote bei Lidl oder Aldi anschauen. Hier gibt es immer wieder Zubehör, Ersatzteile und fertige Monokulare zum kleinen Preis.

Yukon Zeiss Kowa
Gründungsjahr 1994 1846 1894
Besonderheiten
  • spezialisiert auf digitale und analoge Nachtsichtgeräte
  • eine Marke der Bresser Group
  • große Auswahl an Spektroskopen, Mikroskopen und Ferngläsern
  • auch mit Wärmebild und Nachtsicht erhältlich
  • sehr günstig
  • wurde vor über 120 Jahren durch hochwertige Baumwolltücher bekannt

Die Dämmerungszahl als Merkmal

Die Dämmerungszahl vom Monokular wird auf gleiche Weise berechnet, wie es beim Fernglas der Fall ist. Wenn Sie ein Monokular kaufen, sollten Sie beim Monokular Testsieger immer auf die Dämmerungszahl achten. Dieser Wert gibt an, wie gut Sie durch das Monokular sehen können, wenn die Abenddämmerung eintritt. Je niedriger der Wert, desto schlechter können Sie monokular sehen. Im Fernglas Test und Monokular Test zeigt sich, dass Werte ab 18 einen sehr guten Richtwert für ein gutes Monokular darstellen. Sehr gute Monokulare bieten einen Wert von 20 oder 21 an, während 30 als bestes Monokular gilt. Hiermit können Sie selbst dann sehen, wenn die Umgebung sehr düster wird. Ist es nahezu dunkel, können Sie das Bild mit Nachtsicht ergänzen. Die Dämmerungszahl wird errechnet, indem Sie beide Ziffern multiplizieren und vom Ergebnis die Wurzel ziehen.

Ein Beispiel: Beim Monokular 10×25 erhalten Sie nach der Multiplikation den Wert 250. Ziehen Sie hiervon die Wurzel, erhalten Sie einen ungefähren Wert von 16. Dieser Wert ist im unteren Bereich, weswegen das Monokular in der Dunkelheit durch einen passiven Nachtsichtsensor ergänzt werden sollte. In der Dunkelheit empfiehlt sich zudem der Kauf eines Monokulars mit Entfernungsmesser, damit Entfernungen besser eingeschätzt werden können.

Der Nachteil vom Monokular

Beim Monokular erhalten Sie zwar ein sehr schmales und praktisches Tool zum Schauen in die Ferne, doch sehen Sie hier immer nur monokular. Was bedeutet das im Monokular Test ? Schauen Sie durch ein binokulares Fernglas, arbeiten Sie immer mit beiden Augen. Der Einsatz beider Augen erfüllt Tiefenkriterien, weswegen eine Tiefenwahrnehmung möglich ist. Sie können – ohne ein Entfernungsmesser zu nutzen – direkt einschätzen, wie weit sich ein Objekt entfernt.

Tipp! Beim monokularen Sehen fehlt Ihnen diese Wahrnehmung, weswegen häufig Modelle mit Entfernungsmesser und mit Kompass ausgestattet werden.

Zudem kann es passieren, dass Sie monokulare Doppelbilder sehen, sofern Sie sich mit dem Auge noch nicht an das monokulare Sehen gewöhnt haben. Monokulare Doppelbilder zu sehen, wird auch als monokulare Diplopie beschrieben. In diesem Fall sehen Sie ein Objekt doppelt, obwohl es nur einmal vorhanden ist. Beim Monokular kann dieser Effekt laut Erfahrungen öfter auftreten.

Die Zubehöre vom Monokular

Im Monokular Test sehen Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten. Wer allerdings ein Modell im Monokular Vergleich kaufen möchte, kann auf spezielles Zubehör zurückgreifen. So gehört die Nachtsicht zu einer Zubehörfunktion, die gerne beim Monokular bestellt wird. Als Zusatz gibt es auch noch das Wärmebild, den Zoom oder das Modell mit Kompass

Daneben gibt es aber auch die Möglichkeit, dass Sie das Monokular für Brillenträger bestellen. In diesem Fall sind die Linsen und speziell das Okular nicht direkt am Rand des Gerätes angeordnet, sodass Sie auch mit getragener Brille durch das Okular blicken können. Ferngläser nutzen laut einiger Testberichte häufig solche Funktionen. Dazu gibt es die Möglichkeit, dass ein Dioptrien-Ausgleich vorhanden ist. Gerade Modelle von Eschenbach, Zeiss oder Bresser besitzen solch eine Funktion. Der Dioptrien-Ausgleich macht sich als kleines Rädchen am Okular bemerkbar und kann die Schärfe des Bildes bestimmen, sodass Sie jedes Objekt sehen können.

Vor- und Nachteile eines Monokulars

  • auch mit Entfernungsmesser erhältlich
  • auch als Taschenvariante erhältlich
  • etwas unbequem beim Durchschauen

Monokulare erweisen sich im Test als Fernrohre oder Spektive

Der Monokular Test zeigt, dass Monokulare im Online Shop auch als Fernrohre oder Spektive bezeichnet und bestellt werden können. Suchen Sie also ein Monokular, sollten Sie die Suche nach Fernrohren und Spektiven ausweiten, damit Sie beste Angebote finden. Die Preise der Monokulare variiert von Stärke zu Stärke und von Hersteller zu Hersteller. Während günstige Modelle meist nur eine kleine Vergrößerung ohne Zoom besitzen, können teure Modelle von Zeiss mit Wärmebild und Nachtsicht ausgestattet sein. In diesem Fall müssen Sie aber damit rechnen, dass die Preise wesentlich höher ausfallen. Im Vergleich zahlen Sie für ein sehr gutes Monokular schon einmal mehrere tausend Euro. Dieses können Sie dann aber auch bei der Jagd in völliger Dunkelheit einsetzen, sofern ein aktives Nachtsichtgerät als Zubehör angebracht ist.

Zusammenfassung dieses Beitrags

Gibt es eine Liste der besten Modelle bzgl. "Monokulare"?

Zur Zeit empfehlen wir Ihnen unter fernglas.net folgende Modelle bzgl. "Monokular" bzw. küren diese als Testsieger nach Popularität:

Was für einen Hersteller bzw. was für eine Marke empfehlen wir?

Die folgenden Marken oder Hersteller könnten für Sie am besten sein: Bresser, Minox, Solomark, Brunton, Leica, Bestguarder, Orbinar, Vortex Optics, Yukon, Dörr, Luger.

Welches Preis-Leistungs-Niveau wird hier bewertet?

Im Durchschnitt liegen die Preise für Monokulare auf fernglas.net bei ungefähr 142 Euro. Die Spanne für die Produkte reicht von 10 bis 90 Euro. Werfen Sie auch einen Blick in unseren Preisvergleich!

Test oder Vergleich 2021 in der Kategorie Monokulare - die aktuelle Top 15

In der folgenden Tabelle zeigen wir Ihnen die Top 15 vom Monokular Test 2021 von fernglas.net.

Monokular - Experteneinschätzungen, Test oder Vergleich
NameKategorieEinschätzungVor- und NachteilePreisZum Test
Bresser Pirsch 25-75x100
Bresser Pirsch 25-75x100 Test
z.B. Spektiv, Monokular, Outdoor Fernglas4 Sterne
(gut)
gute Sichtqualität bei Tag und Dämmerung, günstige Alternative für Naturbeobachter und Sportschützen, funktional
etwa 356 €» Details
Minox MD 7x42 C
Minox MD 7x42 C  Test
Fernglas mit Kompass, Monokular, Teleskop4 Sterne
(gut)
Solide Verarbeitung, Gute Handhabung und Einstellungsoptionen, Geringes Gewicht, Gute Sichtqualität am Tag
Kompassfunktion
etwa 138 €» Details
Solomark 12x50 Monokular
Solomark 12x50 Monokular Test
Fernglas für Vogelbeobachtung, Monokular, Spektiv4 Sterne
(gut)
12-50-fache Vergrößerung, ideal für den Hobbygebrauch einsetzbar
etwa 81 €» Details
Brunton Echo Pocket Scope
Brunton Echo Pocket Scope  Test
Fernrohr, Monokular3.5 Sterne
(befriedigend)
gute Qualität, sehr klein
etwa 30 €» Details
Bresser NightSpy
Bresser NightSpy Test
z.B. Digitales Fernglas, Monokular, Nachtsichtgerät3.5 Sterne
(befriedigend)
günstig, handliches Design, einfache Bedienung, erzielte Bildqualität ausreichend für den Hobbybereich
Kritik an Einstellungsmöglichkeiten und Sichtweite sowie Bildqualität
etwa 156 €» Details
Leica Monovid 8x20
Leica Monovid 8x20 Test
Fernrohr, Monokular4.5 Sterne
(sehr gut)
Sehr handlich und benutzerfreundlich, Geringes Gewicht, Helle, scharfe Bilder
etwa 488 €» Details
Bresser Junior Spektiv Spotty
Bresser Junior Spektiv Spotty Test
Monokular, Spektiv3.5 Sterne
(befriedigend)
sehr günstig, kindergerechte und einfache Bedienung, gute Sichtqualität
nicht für große Distanzen geeignet
etwa 45 €» Details
Bresser Nautic 8x42
Bresser Nautic 8x42  Test
Fernglas mit Kompass, Marine Fernglas, Monokular3.5 Sterne
(befriedigend)
mit Gummiklappe, handlich
Kompass mit Schwächen, zu teuer
etwa 90 €» Details
Bestguarder WG-50
Bestguarder WG-50 Test
Infrarot Fernglas, Monokular, Nachtsichtgerät4 Sterne
(gut)
Gutes einsteiger Modell, Solide Sichtverhältnisse
Hoher Batterieverbrauch, Handhabung mit Abstrichen
etwa 260 €» Details
  Monokulares Infrarot-Nachtsicht-Fernglas
  Monokulares Infrarot-Nachtsicht-Fernglas Test
Infrarot Fernglas, Monokular, Nachtsichtgerät4 Sterne
(gut)
Mit Smartphone Funktion, Günstige Alternative für Hobby und Urlaub, Nacht- und Tagbilder
etwa 79 €» Details
Bresser 16x30
Bresser 16x30 Test
Fernglas mit Bildstabilisator, Monokular4 Sterne
(gut)
Schöne kontrastreiche Bilder, Handliche Bedienung
Hoher Batterieverbrauch
etwa 382 €» Details
Orbinar Reise Teleskop
Orbinar Reise Teleskop Test
z.B. Monokular, Astronomie Fernglas, Spektiv3.5 Sterne
(befriedigend)
umfangreiches Zubehör, gut für Einsteiger und Jugendliche geeignet, funktional
Verarbeitungsqualität, Stativ instabil, Handhabung etwas kompliziert
etwa 60 €» Details
Vortex Optics Monocular
Vortex Optics Monocular Test
Jagdfernglas, Monokular4 Sterne
(gut)
gute und klare Sicht, gute Handhabung
Ring schwergängig, keine Schutzklappe
etwa 73 €» Details
Solomark QHBN
Solomark QHBN Test
Fernglas für Vogelbeobachtung, Monokular4 Sterne
(gut)
funktional, gute Handhabung, zufriedenstellende Bildqualität
Kritik an Adapter
etwa 81 €» Details
Bresser Monoglas 8x42
Bresser Monoglas 8x42 Test
z.B. Monokular, Fernglas mit Kompass, Fernglas mit Entfernungsmesser4 Sterne
(gut)
gut für Brillenträger, Gummierung am Griff
zu teuer, nur 8-fache Vergrößerung
etwa 120 €» Details
Die Daten stammen vom 24.10.2021.

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Monokulare – die Fernrohre unter den Ferngläsern  
Loading...

Neuen Kommentar verfassen